Sklaven Hotel in München / Bayern

Einzigartig : Das Sklaven-Hotel stellt sich vor :

Domina RollenspieleKein gemütliches Hotelbett – sondern „unbequemes Mobiliar“
Kein weicher Teppichboden – sondern feste Fliesen.
Kein sanftes Licht aus der Nachttisch-Lampe –
sondern drohende Dunkelheit
Keine entspannende Fernseh- oder Radio-Unterhaltung
⁃    sondern trauriger Blick auf andere Knechte und ihre nervösen Gesichter –
⁃    Masken obligatorisch!
Keine ruhige Musik – sondern lautes Sklavengejammer.
Kein freundlicher Zimmer-Service – sondern strenge Aufmerksamkeit
von der „dominanten Weiblichkeit“ : Comtesse Desiree. Weiterlesen